Über 300 Tarife im Vergleich
Kfz-Versicherung Kostenlos & unverbindlich vergleichen
Kennzeichen

Autoversicherung ohne Werkstattbindung

Worauf muss man bei der Autoversicherung ohne Werkstattbindung achten? Welche Vorteile und welche Nachtteile gibt es?Bei der KFZ Versicherung gibt es viele Möglichkeiten, den Beitrag zu senken. Eine davon besteht darin, die Wahl der Werkstatt, die einen entstandenen Schaden am Auto repariert, der Versicherungsgesellschaft zu überlassen. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer Autoversicherung mit Werkstattbindung. In unserem Artikel informieren wir Sie genauer darüber und erklären, welche Vorteile eine Autoversicherung ohne Werkstattbindung haben kann.


Inhaltsverzeichnis

  1. Was bedeutet Werkstattbindung?
  2. Welche Vorteile bietet die Werkstattbindung?
  3. Welche Vorteile bietet die Autoversicherung ohne Werkstattbindung?
  4. Für wen lohnt sich eine Autoversicherung ohne Werkstattbindung? Wann sollte man die freie Werkstattwahl bevorzugen?

Was bedeutet Werkstattbindung?

Wie bereits eingangs angedeutet, ist die Werkstattbindung ein Faktor, den man nutzen kann, um die Beitragshöhe für die Kfz-Versicherung zu senken. Dabei geht es genau genommen um die Beiträge für die Kaskoversicherung – also um die Absicherung von Schäden am eigenen Auto, die von der Versicherung übernommen werden. Hier entscheidet man sich dann bei Abschluss der Autoversicherung dafür, dass das Fahrzeug im Schadensfall durch eine Werkstatt repariert wird, mit der die Versicherungsgesellschaft zusammenarbeitet. In diesem Zusammenhang spricht man auch von so genannten Partnerwerkstätten.

Bei der Kfz-Haftpflicht, trägt der Autoversicherer die Schäden am Fahrzeug des Unfallgegners. In diesem Fall gibt es keine Werkstattbindung bzw. kann hierfür keine Werkstattbindung festgelegt werden, weil der Geschädigte die Werkstatt, die sein Auto repariert, immer selbst frei wählen darf.

Die Werkstattbindung gibt es nur für die Kaskoversicherung. Sie bietet die Möglichkeit, den Beitrag hierfür um bis zu 20% zu senken.

Welche Vorteile bietet die Werkstattbindung?

Neben der Senkung des Beitrages für die Kaskoversicherung des Autos bringt die Werkstattbindung meist noch weitere Vorteile für den Versicherten mit sich. Dazu können z.B. folgende Zusatzleistungen gehören:

  • Abholung des Fahrzeugs zur Reparatur (oft auch schon direkt vom Unfallort) / Zurückbringen des Fahrzeugs nach der Reparatur (Abholservice / Bringservice)
  • Fahrzeugreinigung, falls dieses bedingt durch den Schaden erforderlich sein sollte
  • Kostenfreier Ersatzwagen / Mietwagen für die Dauer der Reparatur

Die Möglichkeit zur Beitagssenkung durch die Werkstattbindung bei der Kfz-Versicherung ist insbesondere für Fahranfänger interessant, um bei den Kosten zu sparen. Trotz der meist noch sehr ungünstigen Schadenfreiheitsklasse lässt sich für Fahranfänger durch den oft relativ hoch ausfallenden Rabatt durch die Werkstattbindung bei der Kaskoversicherung eine gute Ersparnis erzielen.

Der Rabatt bzw. die prozentuelle Ersparnis auf den Beitrag zur Kaskoversicherung, den die Versicherer gewähren, wenn man sich für die Werkstattbindung entscheidet, ergibt sich daraus, dass es speziell ausgehandelte Verträge zwischen Versicherungsgesellschaft und Werkstatt gibt. Die Reparaturkosten befinden sich dabei unter den marktüblichen Preisen. Für die Werkstätten bedeutet die Kooperation mit den Autoversicherern, dass sie von einem höheren Auftragsvolumen ausgehen können. Die Ersparnis durch die reduzierten Reparaturkosten geben die Versicherungsgesellschaften dann wiederum als Nachlass auf den Beitrag zur Kaskoversicherung an den Versicherungsnehmer weiter.

Bei den Partnerwerkstätten der Autoversicherer handelt es sich in der Regel um TÜV-geprüfte Betriebe, die hochwertig und einwandfrei arbeiten. Meist geben diese auch noch eine Garantie auf die durchgeführten Reparaturen.

Zudem ist die Abwicklung einer Reparatur durch eine Partnerwerkstatt des Versicherers für den Versicherungsnehmer häufig auch wesentlich unkomplizierter und bequemer, weil ihm der Autoversicherer hierbei üblicherweise viel von der Bürokratie abnimmt.

Ein Nachteil der Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung besteht meist darin, dass das Angebot an Partnerwerkstätten je nach Versicherer und der Region in der man wohnt, stark variieren kann. So kann es gerade auf dem Land passieren, dass die Entfernung zwischen Werkstatt und Wohnort sehr groß ausfällt. Hier sollte man bei Vertragsabschluss unbedingt genau hinschauen und sich von infrage kommenden Versicherungsgesellschaften eine Liste mit den Partnerwerkstätten aushändigen lassen. Man sollte auch einen Blick in die Versicherungsbedingungen werfen: Hier ist in der Regel genau festgelegt, welche Entfernung zur Werkstatt für den Versicherungsnehmer zumutbar ist.

Welche Vorteile bietet die Autoversicherung ohne Werkstattbindung?

Bei der Autoversicherung ohne Werkstattbindung kann man als Versicherter selbst entscheiden, in welcher Kfz-Werkstatt ein Kaskoschaden am eigenen Fahrzeug repariert werden soll. So kann man sich dann z.B. eine Werkstatt in direkter Nähe aussuchen, die besonders gut zu erreichen ist oder einen auf den jeweiligen Schadensfall spezialisierten Betrieb wählen. Auch ist bei einer Autoversicherung ohne Werkstattbindung die Reparatur in einer Markenwerkstatt bzw. Vertragswerkstatt möglich. In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass es sich bei den Partnerwerkstätten der Versicherungsgesellschaften meist um freie Werkstätten handelt, die nicht mit einer bestimmten Automarke bzw. einem bestimmten Autohersteller in Verbindung stehen.

Bei einer Autoversicherung ohne Werkstattbindung kann die Werkstatt zur Schadensreparatur frei gewählt werden. Man spricht deshalb auch von einer Autoversicherung mit freier Werkstattwahl.

Grundsätzlich profitiert man bei einer Autoversicherung ohne Werkstattbindung von folgenden Vorteilen:

  • Freie Werkstattwahl – Schaden am Fahrzeug kann in beliebiger Werkstatt repariert werden
  • ggf. vertrauter Ansprechpartner / Mechaniker
  • größere Unabhängigkeit vom Autoversicherer

Für wen lohnt sich eine Autoversicherung ohne Werkstattbindung? Wann sollte man die freie Werkstattwahl bevorzugen?

Wer ein Leasingfahrzeug oder einen fremdfinanzierten PKW mit einer Kaskoversicherung absichern will, sollte sich auf jeden Fall für eine Autoversicherung ohne Werkstattbindung entscheiden. Dieses ist aber ohnehin meist in den jeweiligen Verträgen durch den Leasinggeber bzw. das finanzierende Kreditinstitut entsprechend festgelegt. Reparaturen an einem geleasten oder fremdfinanzierten Fahrzeug müssen hierbei nämlich in der Regel in einer vom Hersteller autorisierten Werkstatt (Markenwerkstatt, Vertragswerkstatt) durchgeführt werden.

Auch Besitzer von Neufahrzeugen, sollten lieber bei der Versichung auf eine Werkstattbindung verzichten. Da es sich bei den Partnerwerkstätten der Autoversicherer zumeist um freie Werkstätten handelt und bei Reparaturmaßnahmen oft keine Originalteile verwendet werden, besteht bei Werkstattbindung das Risiko, dass der Neuwagen seine Herstellergarantie verliert. Auch ist es in der Regel so, dass die ausschließliche Wartung und Reparatur eines Fahrzeuges in einer Vertragswerkstatt dessen Wiederverkaufswert stabilisert. Weiterhin hat man bei einer Marken- bzw. Vertragswerkstatt meist mehr Möglichkeiten von Kulanzleistungen zu profitieren.

Im Umkehrschluss lässt sich ableiten, dass sich eine Versicherung mit Werkstattbindung eher lohnt, wenn es sich bereits um ein älteres Fahrzeug handelt, welches selbst finanziert ist.