*

Schadenfreiheitsklassen

Schadenfreiheitsklassen: Der Beitrag Ihrer Kfz-Versicherung richtet sich nach der jeweiligen Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) – also danach, wie viele Jahre lang Sie bereits unfallfrei fahren. Nach einem Kalenderjahr ohne Unfall erreichen Sie automatisch eine bessere Stufe. Nach einem Unfall erfolgt dagegen eine Rückstufung.

Je höher die SF-Klasse, desto niedriger der Beitrag.

Unbedingt beachten: Ihre SF-Klasse wird beim Wechseln der Autoversicherung angerechnet.

Diese Schadenfreiheitsklassen gibt es

SF-Klasse Zu zahlender Teil des Beitragssatzes (Schadenfreiheitsrabatte bei Haftpflicht und Vollkasko)
ab SF 35 (mehr als 35 Jahre ohne Unfall) 20 %
SF 34 20 – 21 %
SF 33 21 %
SF 32 22 %
SF 31 22 %
SF 30 23 %
SF 29 23 %
SF 28 23 %
SF 27 24 %
SF 26 24 – 25 %
SF 25 25 %
SF 24 25 – 26 %
SF 23 25 – 26 %
SF 22 25 – 27 %
SF 21 26 – 27 %
SF 20 26 – 28 %
SF 19 27 – 29 %
SF 18 27 – 29 %
SF 17 28 – 30 %
SF 16 28 – 30 %
SF 15 29 – 31 %
SF 14 30 – 31 %
SF 13 31 – 32 %
SF 12 32 – 33 %
SF 11 33 – 35 %
SF 10 34 – 37 %
SF 9 35 – 38 %
SF 8 36 – 40 %
SF 7 38 – 42 %
SF 6 39 – 44 %
SF 5 42 – 46 %
SF 4 45 – 52 %
SF 3 51 – 58 %
SF 2 55 – 64 %
SF 1 (1 schadenfreies Jahr) 60 – 74 %
SF ½ (Fahrerlaubnis mehr als 3 Jahre) 72 – 84 %
S (wie M, nur erreichbar durch rückstufungswirksame Schäden) 92 %
0 (Fahrerlaubnis weniger als 3 Jahre) 95 – 100 %
M (nur erreichbar durch rückstufungswirksame Schäden) 125 – 140 %