*

Kfz-Schutzbrief

Mit einem Kfz-Schutzbrief erhalten Sie Pannenhilfe ohne Mitglied in einem Automobilclub, wie dem ADAC, sein zu müssen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg* rät, dass Sie nicht nur wegen eines Schutzbriefes einem Automobilclub beitreten sollten, da die Leistungen der Kfz-Versicherer in der Regel die günstigere Alternative seien. Versicherungsgesellschaften berechnen für diese Zusatzleistung nur wenige Euro, während die Mitgliedschaft in einem Club deutlich teurer ist.

Günstige Versicherungen mit gute Leistungen, wie einem Kfz-Schutzbrief zeigt Ihnen unser Vergleich.

Der Kfz-Schutzbrief garantiert je nach Anbieter und Tarif folgende Leistungen:

  • Abschleppen und/oder Bergen Ihres Wagens nach Panne oder Unfall
  • Organisation bzw. Kostenübernahme eines Mietwagens, Fluges oder Bahntickets
  • Kranken- und/oder Fahrzeugrücktransport
  • Übernachtungskosten bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft
  • Ersatzteilversand, sollte das benötigte Ersatzteil im Ausland nicht zu bekommen sein

Die Ansprüche können rund um die Uhr über eine Hotline geltend gemacht werden.

Darauf sollten Sie beim Abschluss eines Kfz-Schutzbriefes achten

  • Höchstsumme der Kostenübernahme (nicht alle Kosten werden voll erstattet)
  • Geografischer Gültigkeitsbereich – nur Deutschland oder europaweit?
  • Gelten die Schutzleistungen für alle Fahrzeuginsassen?

Fazit

Ein Kfz-Schutzbrief macht wirklich Sinn und kann bei der eigenen Autoversicherung meist sehr günstig erworben werden. Wenn es Ihnen „nur“ um Pannenhilfe geht, ist der Kfz-Schutzbrief dem Automobilclub vorzuziehen.

Befindet sich der Pannen- oder Unfallort in der Nähe Ihres Wohnortes (50 km Luftlinie) oder kam Ihr Fahrzeug nach dem Unfall aus eigener Kraft in eine Werkstatt, wird in der Regel kein Mietwagen gestellt.

* http://www.vz-bawue.de/Kfz-Versicherung-Pflicht-fuer-alle-Halter-von-Kraftfahrzeugen